SUARA BAPTIS PAPUA

Dukung Aksi Perdamaian Atas Kekerasan di Papua Barat.
Jika Anda Peduli atas kemanusiaan Kaum tertindas di Papua barat Mohon Suport di sini:

Please donate to the Free West Papua Campaign U.K.
Kontribusi anda akan kami melihat ada perubahan terhadap cita-cita rakyat papua barat demi kebebasan dan kemerdekaannya.
Peace ( by Voice of Baptist Papua)

Home » , » Missionsarbeit mit Strichmännchen

Missionsarbeit mit Strichmännchen

Written By Voice Of Baptist Papua on September 20, 2011 | 10:50 AM

Heedfeld. Ilse und Dr. Siegfried Zöllner sowie ein holländischer Arzt waren vor 50 Jahren die ersten Weißen, die vor 50 Jahren das Volk der Jali und West Papua besuchten.
Am Montag berichtete Siegfried Zöllner beim Begegnungsnachmittag der Frauenhilfsgruppen des Bezirksverbandes Lüdenscheid-Volmetal in Heedfeld von seiner Missionsarbeit bei den Jali. 13 Jahre lang war das Pfarrerehepaar Zöllner im Dienst der Rheinischen Mission (heute Vereinigte Evangelische Mission – VEM) unter den Jali tätig, einem Volk, das bis dahin überhaupt noch keine Kontakte zu Fremden gehabt hatte und das sie nur über abenteuerliche Wege erreichen konnten. Vier Monate dauerte es, bis der Flugplatz, der in dem unwegsamen Gelände angelegt wurde, fertiggestellt war.

Der Referent begann, die Sprache der Einheimischen per batteriebetriebenem Tonbandgerät zu erlernen. Baumaterialien für Häuser und später auch für eine Kirche sowie Versorgungsgüter konnten jetzt eingeflogen werden, und der Pfarrer konnte sich mehr und mehr um die Menschen kümmern. Die Sonntagsgottesdienste wurden anfangs im Wohnzimmer der Zöllners in indonesischer Sprache gefeiert. Da sich zu diesen immer mehr Jali einstellten, musste schließlich alles in ihre Sprache übersetzt werden.

Im Frühjahr begeistert empfangen

Zu dem Verkündigungsdienst kam der Schulbetrieb hinzu. Als gelernte Lehrerin übernahm Zöllners Ehefrau Ilse den Unterricht. Dabei kam es vor, dass die Schüler diesen plötzlich unterbrachen, ihre bereit liegenden Waffen ergriffen und Vögeln nachjagten. Ilse Zöllner führte auch eine Schulspeisung ein. Der mit den Zöllners befreundete holländische Arzt baute ein kleines Krankenhaus auf. Seine Hilfe trug viel dazu bei, dass das Vertrauen der Jali zu den Weißen wuchs. Dr. Zöllner hatte inzwischen so große sprachliche Fortschritte gemacht, dass er sich daran machte, eine Schriftsprache für die Jali zu entwickeln.
Er verfasste eine Bibel in der Art eines Bilderbuchs. Durch Strichmännchen und Comic-ähnliche Bilder gelang es ihm, den Jali die Geschichten der Bibel nahezubringen. Im Frühjahr 2011 – 50 Jahre nach seiner ersten Ankunft hat Dr. Zöllner noch einmal die Stätte seines früheren Wirkens aufgesucht. Die Jali bereiteten ihm einen überwältigenden Empfang. Das Jubiläum, das er zusammen mit einer riesigen Menschenmenge mit einem Festgottesdienst feierte, sollte laut den Einheimischen „einen Anstoß zur Verbesserung des Lebens und des Dienstes geben“.
Die Kollekte vom Montag kommt der „Stiftung für Ausbildung in West-Papua“ zugute. Sie wird vom Kirchenkreis Schwelm unterstützt, in dem Dr. Zöllner zwölf Jahre lang als Pfarrer tätig war.
http://www.derwesten.de/staedte

Share this article :

1 comment:

Your Comment Here

Recent Posts

Twitt VBPapua

 
Support : Creating Website | Johny Template | Mas Template
Copyright © 2011. SBP-News @VBaptistPapua - All Rights Reserved
Template Created by Creating Website Published by Mas Template
Proudly powered by Blogger